Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Aktuelles

Louis Wölfle zu Tests im Formel BMW eingeladen

Im August ist Louis zu Testfahrten im Formel BMW am Lausitzring eingeladen. Der Zanardi Youngster freut sich schon darauf und ist bester Dinge.

DJKM Ampfing: Die ultimative Louis Wölfle Speed Show

Louis Wölfle einer der ganz Jungen Top Piloten im Land lieferte in Ampfing beim höchsten deutschen Kartsportevent im internationalen Topfeld eine überragende Vorstellung ab. Nach Rang zwei im Zeittraining und nach den Heats, verteidigte er seine Spitzenposition auch in den Finals am Sonntag. Im ersten Durchgang etablierte er sich im Spitzenpulk und erzielte nach 19 Rennrunden, als Dritter, sein erstes DJKM-Podium. Etwas turbulenter verlief der zweite Durchgang, Louis lieferte sich einen tollen Fight mit seinem neuen Teamkollegen Marcel Lenerz dem er im Verlauf des Rennens keine Chance ließ. Beim Fallen der Zielflagge wurde das Duo als Vierter und Fünfter abgewinkt.  Besonders die Zeiten des jungen Ettenheimers waren über weite Strecken fantastisch. In drei Wochen findet die Kart Masters in Liedoldheim statt und alle Zeichen stehen auf Atacke.

Kart Masters Kerpen

DKM Wackersdorf

Louis Wölfle setzt ein Ausrufezeichen in Wackersdorf. Besser hätte der Pilot des TB Motorsport Teams sich nicht präsentieren können -kämpferisch blieb er am Steuer und setzte sich in einem internationalen Top-Starterfeld großartig durch.
Nach den Heat sah es erst mal nicht so gut aus für den durch Unfälle gebeutelten pfeilschnellen Ettenheimers.
Am Sonntag begann es für Louis erst mal mit dem gefürchteten Hoffnungslauf den er im internationalen Spitzenfeld als zweiter und schnellster Pilot beendete. Mit dem ersten finallauf begann die Louis Wölfle Show. Mit perfektem Speed fuhr er von Startplatz 30 auf den 12 Platz vor und sammelte eifrig Punkte. Leiglich ein vorzeitiger Rennabruch konnte eine bessere Plazierung verhindern. So kann es gerne weitergehen. Ich freue mich schon auf Kerpen nächste Woche.

Damit sicherte er sich wichtige Meisterschaftspunkte und einen 16. Rang in der Gesamtwertung. „Das war echt ein super Rennwochenende“, freute er sich. Und hofft nun darauf, dass sein Start in Kerpen, beim ADAC Kart Masters am kommenden Wochenende, ebenso erfolgreich wird
.

Ampfing Masters

Als „Aufholkönig von Ampfing“ könnte man Louis nach dem zweiten Rennen des ADAC Kart Masters in Südbayern bezeichnet werden. Denn er hat starken Kämpfergeist bewiesen, trotz mitunter schwieriger Bedingungen.
Sozusagen in das regnerische Rennwochenende hinein geschlittert, ist Louis am vergangenen Samstag. Denn den Auftakt zu seiner königlichen Aufholjagd präsentierte er bereits am Samstag im Zeittrainig, wo sein Platz in der Top-Ten direkt gesichert war.

Mit Vollgas stellte der Pilot aus dem Team TB Motorsport Team im zweiten Rennen das unter Beweis, was er wirklich kann: Von Position 28 auf Rang 10 arbeitete er sich nach vorne und mischte das Teilnehmerfeld mächtig auf.

Dank der fulminanten Aufholjagden darf er in der Gesamtwertung nun  Platzzwölf sein Eigen nennen, „damit bin ich sehr zufrieden“, zieht er Resümee. Ein Wiedersehen mit ihm gibt’s in zwei Wochen, beim zweiten Lauf der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft in Wackersdorf.

Unter einem guten Stern stand für KF3-Rokie Louis Wölfle das dritte Rennwochenende zum ADAC Kart Masters 2012. Trotz widrigster Wetterverhältnisse meisterte er die finalen Rennen mit seinem gesamten fahrerischen können und konnte trotz einem Ausrutscher im ersten Rennen das Finale auf dem 11. Platz beenden.

Das erste Finalrennen unter stets nassen Verhältnissen musste Louis Wölfle nach der Addition beider Heatläufe von der 16. Position in Angriff nehmen. In einem schwierigen Rennen galt es für den Younster sich gegen die erfahrene Konkurrenz der Juniorenklasse durchzusetzen und weitere Erfahrungen in der schnellen KF III zu sammeln. Während dem Rennen über 15 Runden bewies Louis Wölfle das notwenige Gespür für den rutschigen Asphalt und konnte sich in Folge bis auf den 11. Gesamtrang verbessern.

Ich bin mir sicher, dass im Rennen noch einige Plätze gut zu machen gewesen wäre. Um jedoch bei diesen Bedingungen die sicheren Punkte einzufahren habe ich nicht alles möglichen Manöver versucht.

In zwei Wochen geht es nun nach Ampfing zur DKM. Dort werde ich angreifen um die längst überfällige Top Position zu ergattern erklärt Louis.

Foto